Umwelt

PRAXISORIENTIERTER UMWELTSCHUTZ

Es ist unsere Pflicht, unseren Kindern eine saubere und gesunde Umwelt sowie unversehrte Landschaften zu hinterlassen.

Das rheinische Grundwasser gilt als grösste Wasserreserve Europas und bildet daher eine grosse Herausforderung für unsere Zukunft. Um das Grundwasser nachhaltig zu schützen, sollen Wasserressourcenmanagement und landwirtschaftliches Know-How verbessert werden.

Wir verlangen die sofortige Abschaltung des Atomkraftwerks Fessenheim. Die Stromproduktion der Wasserkraftwerke am Rhein ist genügend für den Bedarf der Elsässer. Sie soll lediglich durch alternative erneuerbare Energiequellen ergänzt werden.

Wir unterstützen kurze Produktionskreisläufe (Gemüse, Obst, Fleisch, Milch…), denn sie erlauben eine enge Beziehung zwischen Produzenten und Verbrauchern. Transport- und Beförderungszeiten werden dadurch reduziert, kundenorientierte und bürgernähe Wirtschaft wird gefördert.

Die biologische Vielfalt soll geschützt werden, denn es handelt sich dabei um eine unentbehrliche Ressource für jedes Menschenleben. Ausserdem hat die Biodiversität ein hohes wirtschaftliches Potential für Industrie und Landwirtschaft. Durch eine strenge Regulierung soll Mischkultur gefördert werden und die Ausbreitung der Städte gebremst werden. Alle neuen Strassenbauprojekte sollen eingefroren werden. Dafür soll das regionale Eisenbahnnetz ausgebaut werden. Erhoben werden die Mittel dazu durch die Einführung einer neuen Gebühr für den Strassentransport. Mit einem Programm werden die alten Verkehrslinien wieder geöffnet und die Betriebe an das Schienennetz angeschlossen.

Die zehn elsässischen Wasserkraftwerke entlang des Rheins erzeugen acht Milliarden kW pro Stunde. Somit decken sie zwei Drittel des elsässischen Strombedarfs, ohne Treibhausgase auszustossen und ohne die Elsässer und Elsässerinnen durch eine mögliche Atomkatastrophe zu bedrohen. 

Share This